So hacken Sie ein Handy-Bild aus der Ferne

Fähig sein zu Die Handybilder von jemandem zu sehen, kann ziemlich schwierig sein Denn die Chancen stehen gut, dass Sie sie nie sehen werden. Ja, auch wenn Sie sich höflich ihr Telefon leihen. Ganz zu schweigen davon, dass es lange dauern kann, sich in ihr Telefon einzuschleichen und durch die zahlreichen Bilder zu scrollen, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, erwischt zu werden.

Glücklicherweise hat die Technologie aufgeholt und ist für den Normalbürger zugänglicher geworden. Jetzt kannst du Handybilder aus der Ferne hacken. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun. Die effektivste ist die Verwendung eines Telefonüberwachungstools. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

In diesem Artikel

Poster zum Hacken von Handybildern aus der Ferne

Zu Ihrer Information: Häufige Gründe, Handybilder aus der Ferne zu hacken

Natürlich kann man ohne zwingende eigene Gründe nicht einfach aus der Ferne auf die Handybilder von jemandem zugreifen. Vielleicht:

  • Ihr Bilder von Kinderhandys kann Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob Ihr Kind macht Aktfotos am Telefon oder beim Abhängen mit Pädophilen.
  • Sie wollen Überprüfen Sie die Loyalität Ihres Partners, und Sie denken, dass es Ihre einzige Möglichkeit sein könnte, sich am Telefon in seine/ihre Fotogalerie zu schleichen, um eindeutige Beweise für Betrug zu finden.
  • Das Target erlaubt Ihnen nicht, ihr Telefon auszuleihen oder sie sind weit von Ihnen entfernt, was es unmöglich macht, ihre Fotos persönlich zu überprüfen.

Wenn Sie einen oder zwei der oben genannten Gründe teilen, lesen Sie einfach weiter und sehen Sie sich die verschiedenen Möglichkeiten an, aus der Ferne auf die Handybilder einer anderen Person zuzugreifen.

Methode 1: Mit mSpy aus der Ferne auf die Telefonbilder einer anderen Person zugreifen

Der einfachste und sicherste Weg, aus der Ferne auf die Handybilder einer Person zuzugreifen, ist durch die Verwendung eines Telefonüberwachungstools. Eines der besten, das es gibt mSpy. Es kann Ihnen uneingeschränkte und distanzierte Freiheit bieten Zugriff auf die Galerie des Telefons ohne dass das Ziel es überhaupt weiß. Ja! Das ist, weil mSpy funktioniert nach der Installation remote, und es hat eine eigene Versteckter Modus Dadurch können Sie das mSpy-App-Symbol auf dem Gerät unsichtbar machen. Sie werden nicht einmal wissen, dass es da ist.

Außerdem funktioniert es weiter Android und iOS Geräte, was bedeutet, dass Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, welche Art von Telefon Ihr Ziel hat. Was für eine sichere und flexible Telefonüberwachungs-App!

mSpy Telefonmonitor

mSpy

Verfolgen Sie Android-Telefone und -Tablets, iPhone und iPad aus der Ferne und heimlich! Alle Informationen sind für Sie sichtbar!

Überwachen Sie alle Social-Media-Apps, FB, IG, Twitter, Snapchat usw

Zeigen Sie SMS/IMs, Anrufprotokolle, Kontakte, E-Mails und den Browserverlauf an

Zeichnen Sie jeden Tastendruck auf und stellen Sie einen Alarm für bestimmte Schlüsselwörter ein

Download mSpy Now!

Zugriff auf Fotos

Mit mSpy erhalten Sie die Fotofunktion synchronisiert alle Fotos auf dem Zielhandy. Ja! Jedes Bild wird berücksichtigt, auch wenn es von der Kamera aufgenommen, aus dem Internet heruntergeladen, von einem anderen Gerät geteilt wurde oder so weiter. Die Bilder sind in ihren jeweiligen Ordnern/Alben organisiert Außerdem können Sie so die gesuchten Dateien leichter sortieren und finden.

Galerie auf mSpy ansehen

Das Fotos haben auch ihre vollständigen Details. So können Sie Datum und Uhrzeit der Änderung oder Erstellung der Bilder sehen. Dadurch erhalten Sie mehr Informationen, die Sie für den jeweiligen Zweck verarbeiten können.

Videos anzeigen

Das Tolle an mSpy ist neben Fotos, dass es gibt Ihnen auch Zugriff auf die Videos des Ziels. Das allein ermöglicht es Ihnen, Ihre Ermittlungen voranzutreiben. Tatsächlich ist es das perfekte Werkzeug, um Betrüger zu fangen oder als elterliche Kontrollmaßnahme die Kontrolle über Ihre Kinder zu überwachen.

Sehen Sie sich Videos auf mSpy an

Sowohl Bilder als auch Videos können heruntergeladen werden auch auf Deiner Seite. Sie müssen lediglich über Ihr mSpy-Kontrollfeld darauf zugreifen und zu „Fotos/Videos“ gehen. Anschließend können Sie sie ganz einfach für die Offline-Verwendung oder zum Erstellen von Backups herunterladen.

Andere mSpy-Funktionen

mSpy ist ein Allround-App zur Telefonüberwachung. Es kann nicht nur aus der Ferne auf Handybilder zugreifen, sondern auch andere Funktionen anbieten Das wird Ihr Überwachungserlebnis auf die nächste Stufe heben. Hier sind einige davon:

  • Schlüsselwort-/Tastenanschlag-Tracking
  • Social Media/SIM-Überwachung (Chats, Textnachrichten, Anrufe und Kontakte)
  • Standortverfolgung (GPS und Geofencing)
  • Blockieren (Apps, WLAN und Websites)
  • Bildschirmaufzeichnung
  • Usw.

Wenn Sie mSpy ausprobieren möchten, können Sie sicher sein, dass Ihnen ein kompletter Satz an Funktionen zur Verfügung steht, mit denen Sie Ihre Aufgaben schneller und einfacher erledigen können.

Schritte zum Fernanzeigen von Handybildern über mSpy

Schritt 1:

Um mSpy zu verwenden, melden Sie sich dafür an. Erstellen Erstellen Sie ein Konto, entscheiden Sie sich für das Zieltelefon und abonnieren Sie einen Plan.

Download mSpy

Schritt 2:

Nach Ihrem Abonnement sendet Ihnen mSpy eine E-Mail mit einigen Anhängen. Offen Öffnen Sie die E-Mail und starten Sie einen Installationsassistenten über die Anhänge. Endziel Richten Sie mSpy ein und laden Sie es aus der Ferne auf das Zieltelefon herunter.

Schritt 3:

Wenn der Download und die Installation abgeschlossen sind, Einloggen Gehen Sie zum mSpy-Kontrollfeld, wo Sie den Link aus der E-Mail finden. Oder Sie laden die mobile App auf Ihr iPhone oder Android-Telefon herunter.

mSpy-Dashboard

Auswählen Klicken Sie in der Systemsteuerung auf die Option „Fotos“, um die Fotos auf dem Zieltelefon anzuzeigen. So einfach ist es.

Methode 2: Android-Telefonbilder aus der Ferne über Google Fotos anzeigen

If Sie kennen die Anmeldeinformationen für das Google-Konto des Ziels und Sie sicher sind, dass ihr Konto mit der Galerie ihres Android-Telefons synchronisiert ist, werden die Fotos wahrscheinlich regelmäßig auf Google Fotos gesichert. Sie müssen sich lediglich mit ihrem Konto auf einem anderen Gerät bei Google Fotos anmelden.

Diese Methode ist jedoch ziemlich riskant, da die Verwendung ihres Kontos möglicherweise eine Zwei-Faktor-Authentifizierung auslöst, die ihnen eine Bestätigungs-E-Mail sendet und sie vor einem unerwünschten Anmeldeversuch warnt. Trotzdem geht es so:

Schritt 1:

Auf deinem PC, XNUMXh geöffnet Öffnen Sie einen Webbrowser und fahren Sie mit Google Fotos fort. Dort, anmelden Verwenden des mit ihrer Galerie verknüpften Google-Kontos.

Google Fotos

Schritt 2:

Nach dem Einloggen, klicken Sie auf Auf der Registerkarte „Fotos“ sehen Sie alle synchronisierten Bilder aus der Telefongalerie. Sie können anzeigen und herunterladen sie, wie Sie es für richtig halten.

Methode 3: iPhone-Bilder aus der Ferne über iCloud ansehen

Diese Methode ist der vorherigen ziemlich ähnlich. Der einzige Unterschied besteht darin Sie benötigen die iCloud-Anmeldeinformationen des Ziels und Sie werden es auf iCloud.com tun. Ebenso kann dies den Besitzer darüber informieren, dass Sie auf einem anderen Gerät auf seine iCloud zugreifen. Es ist also auch riskant.If

Du möchtest trotzdem weitermachen, Gehen Sie einfach zu iCloud.com in einem Webbrowser und melden Sie sich mit ihrer Apple-ID/iCloud-ID an. Dann sehen Sie sofort alle Arten von Telefondaten, die mit ihrer iCloud synchronisiert sind. Klicken Sie auf das Symbol der Fotos-App um alle Bilder zu sehen.

Hinweis:

Wenn Ihr Ziel iCloud nur kostenlos nutzt, werden Ihnen nur maximal 5 GB an Fotos angezeigt. Daher können Sie möglicherweise nicht alle Bilder auf ihrem iPhone sehen.

Methode 4: Verwenden Sie Ihr iCloud-/Google-Konto, um Handybilder aus der Ferne zu synchronisieren

Diese Methode ist die riskanteste auf dieser Liste. Das liegt daran, dass die Einrichtung Ihres Kontos auf ihrem Telefon viel Zeit in Anspruch nimmt erfordert einen längeren physischen Zugang auf das Gerät übertragen, bevor Sie aus der Ferne auf die Handybilder zugreifen können.

Ganz zu schweigen davon, dass dies nur funktionieren wird wenn sie kein aktives Google-Konto oder keine Apple-ID haben, die mit ihrer Galerie-/Fotos-App verknüpft ist. Andernfalls können Sie die Bilder nicht mit Ihrem Konto synchronisieren. Wenn Sie dies dennoch tun möchten, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

Für iPhone:

  1. Go Gehen Sie zu Einstellungen und fahren Sie mit Passwörtern und Konten fort. Dort, tippen Mailen Sie und wählen Sie Konto hinzufügen.
  2. Wählen Sie iCloud und Registrieren Ihre Apple-ID und Ihr Passwort. Suchen Sie dann nach Fotos und aktivieren Sie es, um es mit Ihrer iCloud zu synchronisieren.
  3. Nach der Synchronisierung Zugang ihre Handyfotos aus der Ferne auf Ihrer iCloud speichern.

Für Android:

  1. Einführung Einstellungen und gehen Sie zu Konten und Backup. Klicken Sie dort auf Konten verwalten. Wenn es keine solche Option gibt, klicken Sie einfach auf „Plus“ oder „Konto hinzufügen“.
  2. Fügen Sie Ihre Google-Kontodaten hinzu und bestätigen Sie diese. Zurück Gehen Sie zum Hauptmenü der Einstellungen und gehen Sie zu Google.
  3. Dort, wählen Alle Dienste und tippen Sie auf Backup. Zecke Fotos und Videos und klicken Sie auf die Schaltfläche „Bestätigen“. Die Bilder werden mit Ihrem Konto synchronisiert und Sie können über Google Fotos darauf zugreifen.

Ein weiteres Problem bei der Verwendung Ihres Kontos besteht darin, dass die Zielperson Sie leicht identifizieren kann, wenn sie zufällig die mit ihrem Gerät verknüpften Konten überprüft. Um dies zu vermeiden, können Sie ein Dummy-Konto verwenden.

Zusammenfassung

Das sind die 4 einfachen Möglichkeiten, wie Sie Handybilder aus der Ferne hacken können. Beachten Sie jedoch, dass diese Methoden eine stabile Internetverbindung erfordern. Andernfalls können Sie ihre Fotos nicht aus sicherer Entfernung ansehen und darauf zugreifen.